Emrecan Tanis

(Spielzeit 2019/2020)

Emrecan Tanis ist ein türkischer Choreograf, der in Finnland lebt und Tänzer des Finnischen Nationalballetts ist. Er ist der erste Choreograf, der von der Strube Stiftung im Rahmen der „jungen Choreografen“ gefördert wurde. Die Uraufführung, die in diesem Zusammenhang entstanden ist, heißt „Rise“.

Emrecan Tanis sagte zu diesem Ballett:
„In letzter Zeit interessiere ich mich immer stärker für gesellschaftliche Prozesse. Sie sind das große Thema meines Stücks, in dem es um die Beziehung zwischen Führern und ihren Anhängern geht. Ich untersuche, wie sich die Macht innerhalb einer Gruppe auf fast visuelle Weise verschiebt.“

„Rise“ wird von einer starken und ausdrucksvollen Tanzsprache getragen und enthält viele Überraschungsmomenten. Die Verquickung von Tanz, digitalen Videoeffekten und dynamischen Bühnenbild ist besonders kreativ und optisch ansprechend. Das Publikum bei der Premiere hat entsprechend begeistert Beifall geklatscht!

Emrecan Tanis hat mehrere Werke für das finnische Nationalballett und die finnische Nationalballettschule kreiert. Er choreografierte außerdem für die junge Choreografen Plattform des Stuttgarter Balletts, wo seine Kreationen auch weiterhin im Repertoire sind.

Tanis gewann den zweiten Preis beim Stuttgarter Choreografiewettbewerb 2017 zusammen mit einem Videopreis für sein Solo „Separation Among Us“. Das Stück tourte nach dem Wettbewerb bis 2018 in sieben verschiedenen Städten in Deutschland und Brasilien.

© Strube Stiftung | 2020