Nadav Zelner

(Spielzeit 2021/2022)

Nadav Zelner bei der Probe

Der 2. Choreograph, den die Strube Stiftung im Rahmen der „jungen Chereografen“ fördert, ist Nadav Zelner, geboren 1992 in Ramla, Israel. Er entdeckte schon früh seine Leidenschaft für den Tanz und die Musik. Seine tänzerische Ausbildung, die er mit Auszeichnung abschloss, absolvierte er an der Thelma Yellin School of Arts.

Zelners Stück, das am 25. September 2021 seine Uraufführung an der Staatsoper Hannover hatte, heißt „Toda“.

„Toda“ ist das hebräische Wort für „danke“. Ein israelisches Alltagswort mit einer besonderen Bedeutung für den Choreografen Zelner:

„Ich bin an einem Punkt in meinem Leben und in meiner Karriere angekommen, wo ich innehalten und danke sagen möchte. Ganz besonders dankbar bin ich auch dafür, dass das Staatsballett mit Toda die erste Live-Premiere des Staatsballetts wieder vor Publikum tanzen und wir uns im Opernhaus direkt begegnen können.“

In seiner Neukreation präsentiert er eine fantastische Welt, in der Göttinnen und Götter leben. Diese verfügen über unendliche Fähigkeiten und können ihre Umwelt nach Belieben gestalten. Doch was ist, wenn das allein nicht glücklich macht? Zelners Figuren machen sich auf die Suche nach Bedeutung und Lebenssinn. Toda handelt von der Freiheit und Vielfalt unseres Daseins, von Lebensfreude, von unendlichen Möglichkeiten und der Bedeutung von Begegnungen.

Schon während der Ausbildung verspürte Zelner den Drang, seine eigene Tanzsprache zu finden und sich als Choreograf auszudrücken. Er choreografierte u. a. Die Dreigroschenoper, Beauty and the Beast, Aladdin und Peter Pan. Im Jahr 2016 wurde er ausgewählt, eine Choreografie für die Chinesische Chongqing Ballet Company zu kreieren. Zudem choreografierte er für den Eurovision Song Contest 2019 und wurde leitender Choreograf der israelischen TV- Show „Lyp Sync Battle“.  Es folgten Arbeiten für die Batsheva Dance Company Israel, das Theater St.Gallen, das Stanislavsky- und Bolshoi Ballet Moskau, das Staatstheater Augsburg, Introdans, das Nederlands Dans Theater sowie das Stadttheater Bremerhaven.

Sein Stück Toda, das Zelner auf Einladung von Marco Goecke für das Staatsballett Hannover kreiert, ist seine erste abendfüllende Neukreation mit Orchester.

Fotos © Ralf Mohr

© Strube Stiftung | 2020